Verzeichnis der (über 300) Trauergruppen und Trauercafes in Deutschland.

Trauercafé Fredersdorf

Trauergruppe oder Trauercafe? 
Trauergruppe
Aktuelle Mitteilungen der Leitung: 

Liebe Besucher unser Trauergruppe,

ab Oktober 2020 treffen wir uns im Gemeindehaus in Petershagen Dorfplatz 1.

Ihre Trauerbegleiter

Wo finden die Treffen statt (bitte Zoomfunktion nutzen)? 
Angesprochene Altersgruppe? 
Erwachsene
Wie ist der aktuelle Status (Aktiv / Pausiert / Gründung)? 
Aktiv - es finden zur Zeit regelmäßige Treffen statt.
Wer ist der Anbieter? 

Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst Märkisch-Oderland
Klosterstraße 9a (gegenüber vom Amtsgericht),
15344 Strausberg

Qualifikation der Leitung:
ehrenamtliche TrauerbegleiterInnen

Kontaktdaten:
Telefon: 03341/ 3059032

Ansprechpartner:

Kerstin Weigt
Trauerbegleiterin
[email protected]
0170/8844029

http://www.diakonie-ols.de/hospizdienst-mol.html

Ort der Treffen (Adresse):
im Ev. Gemeindehaus
in 15370 Petershagen
Dorfplatz 1

Zeitpunkt der Treffen:
jeden vierten Sonnabend
im Monat jeweils
von 10:00 bis 12:00 Uhr

Methodik und praktisches Vorgehen? 

Einladung zum Trauertreff

Seit 2013 finden im Gemeindehaus regelmäßig Treffen für Trauernde statt. In dieser Zeit sind viele Besucher gekommen. Sie tauschen Gedanken aus, geben sich gegenseitig Trost und Kraft. Trauernde untereinander verstehen ihren Schmerz, ihre Gefühle, ihre Verzweiflung, Hilflosigkeit und Wut, eben das ganze Gefühlschaos. Sie reden und schweigen, lachen und weinen miteinander.

Zu Beginn scheint ein Treffen alle vier Wochen zu wenig. Später denkt manch Trauernder, oh schon wieder vier Wochen rum. Der Termin wird fast vergessen und irgendwann braucht man die Gruppe nicht mehr. Man kommt gut allein mit der Trauer klar. Sie ist erträglicher geworden. Dann verabschieden sich die Besucher. Meist ist es ein Weg von einigen Jahren.

In dieser Zeit haben einige neue Freunde gefunden. Es finden Verabredungen zu gemeinsamen Aktivitäten statt. Hilfreich ist oft auch der Austausch von Telefonnummern. Dann kann man an den langen Wochenenden oder den einsamen Abenden mit jemandem telefonieren, dem es ähnlich so geht.
Unsere Trauergruppe ist eine herzliche Einladung und bietet die Möglichkeit mit anderen Betroffenen ins Gespräch zu kommen. Sich auf den Weg zu uns zu machen fällt mitunter schwer. Man hört im Umfeld Sätze wie „Was willst du bei den Traurigen?“ oder „Dort werden nur schmerzliche Gespräche geführt und geweint.“ Ja geweint wird auch. Tränen gehören zur Trauer. Teilnehmer berichten aber eher von dem Trost und der Zuversicht für die Zukunft, die sie erfahren haben und die geholfen haben wieder neuen Lebensmut zu fassen.
Kommt jemand neu in die Gruppe, kann es hilfreich sein von anderen Teilnehmern zu hören, wie sie die schwere Zeit überstanden haben. Und Teilnehmer die schon länger dabei sind erleben, welchen Weg sie schon gegangen sind und was sie alles schon geschafft haben. Und nicht selten sind sie auch stolz auf das Geleistete.

Der Verlust eines nahestehenden Menschen wird von jedem auf ganz persönliche Weise erlebt und kann dessen Alltag vollkommen verändern. Trauernde Menschen finden in unserem schnellen und modernen Leben wenig Raum und Verständnis. Bräuche, Riten und Solidargemeinschaften sind größtenteils verloren gegangen. Das alltägliche Umfeld ist oftmals nicht in der Lage, die Trauernden auf Ihrem schmerzvollen Weg zu begleiten. Trauer nicht allein bewältigen zu müssen, kann hilfreich und wohltuend sein und neue Wege ins alltägliche Leben weisen.
Der Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst MOL bietet Trauernden, unabhängig davon, wie lange der Verlust zurückliegt, Raum und Zeit für Begegnungen. In einer geschützten Atmosphäre besteht die Möglichkeit, sich auszutauschen und ein Miteinander zu erleben.

In Petershagen findet das Treffen an jedem 4. Samstag von 10:00 bis 12:00 Uhr im Gemeindehaus der Ev. Kirchgemeinde, Dorfplatz1 statt.
Der Trauertreff wird von qualifizierten Trauerbegleitern geleitet.
Informationen unter Tel.: 03341/3059032

Inhalte nicht mehr aktuell?