Verzeichnis der Trauergruppen und Trauercafes in Deutschland.

GartenTrost - die Trauer in die Natur tragen

Trauergruppe oder Trauercafe? 
Trauergruppe
Aktuelle Mitteilungen der Leitung: 

Wir gehen mit unserer Trauer gemeinsam in die Natur, wo wir uns beim Spazieren und Verweilen unseren Verlustthemen annähern können!
Die Treffen finden daher im Freien statt.
Treffpunkt ist an der Sechserbrücke, Greenwichpromenade, in Tegel.
Von dort begeben wir uns auf einen Spaziergang durch die idyllische Parkanlage am Großen Malchsee.
Nach gemeinsamer Absprache können auch andere Treffpunkte im Umkreis Tegels als Ausgangspunkt gewählt werden.
Bei sehr schlechtem Wetter entfallen die Treffen bzw. können in ein Cafe verlegt werden, daher ist unbedingt eine Voranmeldung erforderlich!
Für Kinder und Jugendliche können nach Absprache gerne gesonderte Termine vereinbart werden!

Wo finden die Treffen statt (bitte Zoomfunktion nutzen)? 
Angesprochene Altersgruppe? 
Erwachsene
Wie ist der aktuelle Status (Aktiv / Pausiert / Gründung)? 
Aktiv - es finden zur Zeit regelmäßige Treffen statt.
Wer ist der Anbieter? 

Anbieter:
Constantin Gröschel

Qualifikation der Leitung:
Constantin Gröschel ist Gartentherapeut (zertifiziert durch Universität Rostock), Familienbegleiter (im Kinderhospizdienst) und Landschaftsgärtner.

Kontaktdaten:
Tel. 030 6174 2572
mail: info@gartentrost.de

Ort der Treffen (Adresse):
Greenwichpromenade, an der Sechserbrücke, 13507 Berlin-Tegel

Zeitpunkt der Treffen:
Samstagnachmittag, monatlich, 15-17 Uhr
nach Voranmeldung!
Nächste Termine: 23.02., 30.03.,13.04., 18.05., 01.06.2019

Anfallende Kosten:
Jeder Gruppennachmittag kann einzeln besucht werden und kostet € 20,- pro Termin.

Gruppengröße / Teilnehmeranzahl:
maximal 6 Personen

Homepage:
www.gartentrost.de

Methodik und praktisches Vorgehen? 

GartenTrost bietet Begleitung und einen Weg zur Selbsthilfe an für Menschen jeden Alters, die in der Folge persönlich erlebter Verluste zurück zu Hoffnung und Lebensmut finden möchten.
Dazu möchten wir mit Ihnen den unmittelbaren Kontakt zur Natur suchen.
Aufenthalte im Freien wirken nicht nur erfrischend und beruhigend, sondern bieten auch einen idealen Rahmen, um erneut Zugang zu finden zu den natürlichen Rhythmen von Wachsen und Vergehen, von Erneuerung und Fortleben, von Rückzug und Aufblühen.

Im Park, am See, im Wald treffen wir auf einen wahren Fundus an symbolischen Bildern, in denen wir uns mitsamt unserer Trauer und unseren Verlusten wiederfinden.

Durch aktive Bewegung und Wahrnehmung in der Natur können wir uns erden, Emotionen zulassen und freisetzen, etwas abarbeiten, entspannen, den Kopf frei kriegen, uns austauschen.
So bietet unser Ausschreiten und Aufhalten jedem die Chance, sich neue Wege zu Kraft und Trost zu erschließen.

Ausführlicheres zu unserem Konzept, zur Gartentherapie und weiteren Angeboten finden Sie auf unserer Homepage: www.gartentrost.de

Inhalte nicht mehr aktuell?